"Wir können jederzeit etwas Neues lernen, vorausgesetzt wir glauben, dass wir es können."

Virginia Satir


Bücher zum Thema GEWALTFREIE KOMMUNIKATION

 

Konflikte lösen durch gewaltfreie Kommunikation - Ein Gespräch mit Gabriele Seils
Taschenbuch – 17. Juni 2004 (9.99 Euro)
von Marshall B. Rosenberg (Autor)

 

Bei Auseinandersetzungen und Gewalt geht es immer auch um den Wunsch nach Wertschätzung und Respekt. Die Lösung liegt im Erkennen von Bedürfnissen - der eigenen wie der anderer. Im persönlichen Gespräch mit Gabriele Seils zeigt der international bekannte Psychologe, wie man die Macht der Empathie spürbar werden lässt: Gewaltfreie Kommunikation ist möglich. Eine faszinierende Alternative.



Gewaltfreie Kommunikation: Eine Sprache des Lebens
Taschenbuch – 20. September 2016 (24.00 Euro)
von Marshall B. Rosenberg (Autor), Ingrid Holler (Übersetzerin)

 

Das Grundlagenwerk – der Bestseller in Gewaltfreier Kommunikation

Ohne dass wir es vielleicht beabsichtigen, haben unsere Worte und unsere Art zu sprechen Verletzung und Leid zur Folge – bei anderen und auch bei uns selbst. Die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) hilft uns, bewusster zuzuhören und unserem Gegenüber respektvolle Aufmerksamkeit zu schenken. Gleichzeitig lernen wir, uns ehrlich und klar auszudrücken. Als eine Sprache des Lebens können wir die GFK in der Kommunikation mit allen Menschen, egal welchen Alters, unabhängig von ihrem kulturellen oder religiösen Hintergrund in den unterschiedlichsten Situationen anwenden. Mit Geschichten, Erlebnissen und beispielhaften Gesprächssituationen macht Marshall Rosenberg in seinem Buch deutlich, wie sich mithilfe der GFK auch komplexe Kommunikationsprobleme lösen lassen. Für die Neuauflage dieses Bestsellers wurde der Text umfassend überarbeitet und um ein neues Kapitel zum Thema „Konfliktklärung und Mediation“ erweitert. „Das Buch Gewaltfreie Kommunikation kann die Welt verändern. Und wichtiger noch, es kann Ihr Leben verändern.“ – Jack Canfield



Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn - Der entspannte Weg durch die Trotzphase

Taschenbuch – 15. Januar 2019 (14.95 Euro) von Danielle Graf und Katja Seide (Autorinnen)

 

Das Trotzalter ist die erste heiße Phase im Leben mit dem Nachwuchs. Kaum steht es auf seinen eigenen Beinen, beginnt das Kind nach Autonomie zu streben. Die Autorinnen machen Mut, Wege abseits der "klassischen Erziehung" mit festen Grenzen und strenger Konsequenz zu gehen (beziehungs- und bedürfnisorientiert Erziehen). Sie erklären, was in den Kindern vorgeht und warum Trotzphasen wichtige Entwicklungsphasen sind, die Eltern aktiv annehmen sollten, statt sie zu unterdrücken. Die witzig-persönlichen Erfahrungsberichte, praktischen Tipps und neuesten Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung sind Balsam für die Seele gestresster Eltern. Statt selbst Tobsuchtsanfälle zu kriegen, lesen Eltern lieber dieses Buch. Die Autorinnen des größten Elternblogs Deutschlands zeigen, wie man die eigenen Nerven beruhigt und das Kind gleich mit.



Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn - Gelassen durch die Jahre 5 bis 10

Taschenbuch – 03. April 2018 (16.95 Euro) von Danielle Graf und Katja Seide (Autorinnen)

 

Keine Frage: Die Jahre 5 bis 10 stellen Eltern vor vielfältige Herausforderungen.
Die Autorinnen des größten Elternblogs Deutschlands helfen, liebevoll und nervenstark zu erziehen statt Stress und Strafen den Alltag zu überlassen. Sie geben Tipps für ein gelassenes Hinführen zur Eigenverantwortung der Kinder, zu Empathie, Respekt und Durchhaltevermögen. Es lohnt sich, die Herausforderungen dieses immens wichtigen Zeitfensters der Erziehung aktiv anzunehmen. Denn hier werden die Grundlagen für eine stabile Persönlichkeitsentwicklung und eine »verträgliche« Pubertät gelegt. Persönliche Berichte und überraschende Einblicke in das kindliche Denken und Fühlen sorgen für ein entspanntes Familienleben, in dem die Bedürfnisse aller Familienmitglieder erfüllt werden.



Kindheit ohne Strafen - Neue wertschätzende Wege für Eltern, die es anders machen wollen

Taschenbuch – 30. September 2017 (15.99 Euro) von Katja Saalfrank (Autorin)

 

Time-out, Handy- und Computerverbote, wenn-dann-Sätze: Strafen und Konsequenzen als Konfliktlösestrategie halten sich hartnäckig im Erziehungsrepertoire von Eltern und in den Ratgebern von Experten. Ob es um Zimmer aufräumen oder Hausaufgaben machen geht - was kurzfristig funktioniert, zeigt langfristig Schaden, denn Kinder erleben durch Strafen Demütigung, Ablehnung, Vertrauensverlust, und das Familienklima wird durch Machtkämpfe vergiftet. Im Buch wird beschrieben, warum ein auf Bindung und Wertschätzung basierender Umgang mit Kindern Strafen überflüssig macht. Anhand zahlreicher Erfahrungsberichte aus dem Alltag mit Kindern zwischen Autonomiephase und Pubertät zeigt sie neue Handlungsalternativen auf. Es wird auf die Gefühlswelt der Kinder und Eltern eingegangen und erläutert, wie wertschätzende Beziehung und Kommunikation einen anderen Umgang mit Stresssituationen möglich machen.

 



Internetseiten zur GEWALTFREIEN KOMMUNIKATION (mit Kindern)

Kathy Weber - Berlin - KW-Herzenssache 

Birthe Müller-Rosenau - Haan - Leuchtturm-Eltern

Danielle Graf und Katja Seide - Berlin - Gewünschtes Wunschkind

Marianne van Dijk - (engl.) YouTube Kanal A Cup of Empathy

Kirsten Kristensen - (dän. mit dt. Untertitel) YouTube Kanal Nonviolent Communication in School


Empathie

"I need to know, that my needs matters to you, so I can open my heart to your needs." Miki Kashtan

Empathie lässt sich definieren als die Fähigkeit, die Gefühle und Überzeugungen anderer Menschen zu verstehen und sie in Beziehung zu den eigenen Emotionen und Gedanken zu setzen. Soziale Denkfähigkeit, Mitgefühl und achtsame Kommunikation bildet eine Grundlage von Kooperation, gemeinsamen Lernens und psychischer Gesundheit und wirkt sich positiv auf das Miteinander in Gemeinschaften in Kita und Schule aus.

 

10. Empathie-Konferenz

Tania Singer: Die Neurobiologie von Empathie und Mitgefühl

 

In Krisenzeiten könnte Empathie eine Schlüsselrolle spielen, um auch mit Ausnahmezuständen, psychischer wie physischer Art, fertig zu werden. Einfühlsamkeit und Mitgefühl könnten das emotionale Rückgrat einer Zivilgesellschaft bilden, die ihre Fähigkeit zur Empathie sozial sichtbar werden lässt. Können Achtsamkeit und soziale Kompetenzen trainiert werden? Was jedoch, wenn Empathie unter Druck gerät? Genügt es, sie zu erfahren, zu trainieren, oder droht Gefahr durch Gewalt und Empathiemangel?

 


Download
Prof. Tania Singer im Interview
Sie ist wissenschaftliche Leiterin der Forschungsgruppe Soziale Neurowissenschaften der Max-Planck-Gesellschaft in Berlin und Initiatorin des ReSource Projektes – einer weltweit einzigartigen mentalen Trainingsstudie zur Kultivierung sozialer Fähigkeiten.
Empathie und Mitgefühl.pdf
Adobe Acrobat Dokument 65.9 KB

TEDxHouston

The power of vulnerability | Brené Brown

 

Dr. Brené Brown is a researcher professor at the University of Houston, Graduate College of Social Work, where she has spent the past ten years studying a concept that she calls Wholeheartedness, posing the questions: How do we engage in our lives from a place of authenticity and worthiness? How do we cultivate the courage, compassion, and connection that we need to embrace our imperfections and to recognize that we are enough - that we are worthy of love, belonging and joy?