"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt."

Mahatma Gandhi


Für Schule und OGS

Wie kann ich dazu beitragen, dass ein freundliches Miteinander zwischen den Kindern entsteht?

Kennen Sie das:

Sie stehen unter Druck, weil Sie vor lauter Streitklärungen gar nicht mehr dazu kommen den Unterrichtsstoff zu vermitteln und Sie hätten gerne, dass es respektvoller und harmonischer in Ihrer Klasse zugeht?

Oder es stehen Elterngespräche an und Sie vermuten, dass einige "schwierige Gespräche" dabeisein werden und sind frustriert oder besorgt, dass Ihre Anliegen von den Eltern nicht gehört und verstanden werden?

 

Sie fragen sich:

Wie kann es leichter sein mit solchen Situationen umzugehen, damit diese besser laufen und nicht soviel Energie kosten?

Wie könnte ich in solchen Situationen besser reagieren und was hilft mir dabei, dass ich gelassener bleibe?

Was kann ich beachten und welche Faktoren spielen da mit hinein?

 

Wenn Sie also interessiert sind, Antworten und Möglichkeiten zu finden und selbst auszuprobieren möchten, wie die Methode der GEWALTFREIEN KOMMUNIKATION es für Sie leichter machen könnte - im Umgang mit den Kindern, den Eltern, für das Kollegium, für das Schulklima, dann freue ich mich, wenn Sie mich kontaktieren.


Individuelle Workshops, Seminare und Projekte

Für Kollegien

Basiswissen/ Grundlagen

Eine Möglichkeit die GEWALTFREIE KOMMUNIKATION nach Marshall B. Rosenberg in einem individuellen Workshop oder an einem Pädagogischen Tag gemeinsam kennenzulernen und selbst an praktischen Übungen auszuprobieren.

Für Lehrer*innen

Ergänzung/ Intensivierung

Eine Möglichkeit zu einem gewünschten Thema der GEWALTFREIEN KOMMUNIKATION in einem Seminar gemeinsam Strategien zu erarbeiten oder ein Klassen- bzw. Stufen-Projekt zu planen plus individuelles Coaching.

Für Schulklassen

Fortführung/ Integration

Ein begleitetes Projekt zu "Wertschätzend im Miteinander", zur (Weiter-) Entwicklung von emotionalen und sozialen Kompetenzen innerhalb der Klassengemeinschaft und als Grundlage zum schuleigenen Streitschlichter-Programm.



Wer sich selbst mit seinen Stärken und Schwächen mag, kennt und akzeptiert, kann sich anderen öffnen.