Wer sich selbst mit seinen Stärken und Schwächen mag, kennt und akzeptiert, kann sich anderen öffnen.


Für Grundchule, weiterführende Schule und OGS

Wie können wir stressfreier miteinander umgehen?

Kennen Sie das: Sie stehen unter Druck, weil Sie vor lauter Streitklärungen gar nicht mehr dazu kommen den Unterrichtstoff zu vermitteln und Sie hätten gerne, dass es respektvoller und harmonischer in Ihrer Klasse zugeht? Oder es stehen Elterngespräche an und Sie vermuten, dass einige "schwierige Gespräche"dabeisein werden und sind besorgt oder frustriert, dass Ihre Anliegen von den Eltern nicht gehört und verstanden werden?

 

Sie fragen sich:

Wie kann es leichter sein mit solchen Situationen umzugehen, damit diese besser laufen und nicht soviel Energie kosten?

Wie könnte ich in solchen Situationen besser reagieren und was hilft mir dabei, dass ich gelassener bleibe?

Was kann ich beachten und welche Faktoren spielen da mit hinein?

 

Wenn Sie also interessiert sind, Antworten und Möglichkeiten zu finden und selbst auszuprobieren möchten, wie die Methode der GEWALTFREIEN KOMMUNIKATION es für Sie leichter machen könnte - im Umgang mit den Kindern, den Eltern, für das Kollegium, für das Schulklima, dann freue ich mich, wenn Sie mich kontaktieren.

Individuelle Workshops, Seminare und Projekte

Für Kollegien

Basiswissen

Eine Möglichkeit die GEWALTFREIE KOMMUNIKATION nach Marshall B. Rosenberg in einem individuellen (Schnupper-) Workshop oder an einem Pädagogischen Tag gemeinsam kennenzulernen und selbst an praktischen Übungen auszuprobieren.

Für Lehrer*innen

Weiterentwicklung

Eine Möglichkeit zu einem gewünschten Thema der GEWALTFREIEN KOMMUNIKATION in einem Seminar gemeinsam Strategien zu erarbeiten oder ein Klassen- bzw. Stufen-Projekt zu planen plus individuelles Coaching.

Für Schulklassen

Fortführung

Ein begleitetes 8-Wochenprojekt zum "Achtsamen Miteinander", zur (Weiter-) Entwicklung von emotionalen und sozialen Kompetenzen innerhalb der Klassengemeinschaft (ab Klasse 3 bis Sek. 1) und als Grundlage zum schuleigenen Streitschlichter-Programm.




Beispiele von Angeboten an Grundschulen und weiterführender Schule

Seminar im September 2021

Freitag und Samstag 9.30 bis 15.30 Uhr

Durch ein Sponsoring und die Entscheidung des gesamten Kollegiums einen Freitag und Samstag für eine gemeinsame Fortbildung zu investieren, haben LehrerInnen der Sek.I und II einer Schule an einem zweitägigen Seminar zum Thema: "Einführung in die GEWALTFREIE KOMMUNIKATION und als Grundlage und zur Umsetzung für die Gespräche mit Eltern" teilgenommen.
Ort Förderschule

Referentinnen Soraya Müller und Imke Trainer

Seminar im Januar 2020 und 2021

9.30 bis 15.00 Uhr

Weiterführend zum individuellen Schnupperworkshop im Januar 2020 hat das Kollegium der Grundschule erneut an ihrem "Pädagogischen Tag" dieses Mal ein Seminar zum Thema: "Konflikte und Mediation mit Kindern (Trigger, Grenzen setzen)" gebucht, das durch theoretischen Input und vielen praktischen Übungen umgesetzt wurde. 2021 wurde das Webinar zum Thema: "Schwierige (Eltern-) Gespräche systematisch vorbereiten und führen auf Basis der GEWALTFREIEN KOMMUNIKATION" begeistert angenommen.

Ort Grundschule

Referentinnen Soraya Müller und Imke Trainer

Projekt in Schulklasse 2, ab Ende Januar 2020

Begleitetes 8-Wochen-Projekt "Achtsames Miteinander" - Wenn ich selbst auf das achte, was ich fühle und brauche und mir dies bewusst ist, kann ich es klarer äußern und die Wahrscheinlichkeit erhöht sich, dass mein Gegenüber mich besser versteht. Angelehnt an die Methode der "Vier Schritte" der GEWALTFREIEN KOMMUNIKATION wird einmal pro Woche eine Schulstunde mit den LehrerInnen und deren 2. Klassen ein Input mit praktischer Übung ins Thema eingeleitet, das die LehrerInnen mit in den Schulalltag fließen lassen. Effektiv zur Grundlage und Vorbereitung zum Thema: Streitschlichtung (z.B. nach dem Bensberger Mediationsmodell).

Inhalte: Was sind Gefühle, welche kenne ich, woran sehe ich, wie sich mein Gegenüber fühlt, wie ist das mit dem Mit-Gefühl, was brauche ich, damit es mir gutgeht und was braucht mein Gegenüber, wie kann ich achtsamer auf unsere Bedürfnisse schauen, welche Möglichkeiten (Strategien) habe ich, mich zu verhalten, wie kann ich, um etwas bitten, wie gehe ich mit Konfliktsituationen um?

Ort Grundschule

Referentinnen Soraya Müller in Kooperation mit einer Erzieherin/ Clownin

Schnupperworkshop im Oktober 2019

13.30 bis 15.30 Uhr

Das Kollegium einer Grundschule hat  einen individuellen Schnupperworkshop gebucht, um eine Idee zu bekommen, was Wertschätzende Kommunikation auf Basis der GEWALTFREIEN KOMMUNIKATION nach Dr. Marshall B. Rosenberg beinhaltet.

Ort Grundschule

Referentinnen Soraya Müller in Kooperation mit einer Grundschullehrerin

Schnupperworkshop im Januar 2019

10.00 bis 14.00 Uhr

Das Kollegium einer Grundschule hat zu Anfang diesen Jahres  einen individuellen Schnupperworkshop an ihrem "Pädagogischen Tag" gebucht. Zum Thema: Wertschätzende Kommunikation auf Basis der GEWALTFREIEN KOMMUNIKATION nach Dr. Marshall B. Rosenberg und der Umgang mit schwierigen Elterngesprächen nach der Methode der "Vier Schritte" und Umsetzung in praktischen Übungen.

Ort Grundschule

Referentinnen Soraya Müller und Imke Trainer